Und dann kam Parkinson...

Die Diagnose Parkinson ist zunächst mal ein heftiger Schlag für alle Beteiligten.

Parkinson - eine Diagnose, die:

  • in einem kurzen Atemzug das ganze Leben verändert,
  • lang gehegte Träume im Bruchteil einer Sekunde zerplatzen lässt,
  • Menschen verändert,
  • Familien fordert und überfordert,
  • bislang nie da gewesene Ängste auslöst uvm.

Parkinson gehört zu den Erkrankungen, die nicht nur Betroffene, sondern auch Co-Betroffene fordern: die Familienangehörigen! Je nach Grad und Ausprägung der Erkrankung die pflegenden Angehörigen in besonderem Maße - sowohl psychisch als auch physisch.

Viele fühlen sich nach der Diagnose allein gelassen.

Sie haben viele Fragen, erhalten jedoch keine Antworten?

Sie benötigen Unterstützung, wissen aber nicht, an wen und wohin Sie sich wenden können?

Hier möchten wir ansetzen und Ihnen so etwas wie einen kleinen Leitfaden an die Hand geben. Wir möchten:

  • Sie dabei unterstützen, Ihre Ängste und Unsicherheiten abzubauen,
  • Ihnen Perspektiven zu einer neuen Lebensqualität aufzeigen,
  • Ihnen Mut machen und Hoffnung geben,
  • Ihre negativen Emotionen in persönliche Stärke umwandeln,
  • Platz für neue Träume schaffen…

Und vielleicht, vielleicht gelingt es uns, dass Sie eines Tages sagen:

„Parkinson – eine Diagnose, die mein Leben auf vielen Ebenen verändert und damit bereichert hat.“